Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
"Nun - jetzt so, Minuten später so und dann doch wieder anders. Das ist typisch BL - und am besten gleich 3 Varianten auftischen, damit eine Version immer dienlich ist. Und wenns dann nicht wie gewünscht läuft, bleibt ja vor allem noch die Grundhaltung: Empörung. Jeder "normale" mensch denkt sich beim Lesen "ja - was denn nu?". Der Bl erkennt die Widersprüchlichkeit seiner eigenen Aussagen gar nicht. WAr für mich hochinteressant, denn sie glauben selber, sie seien höchstkonkret. Nicht verhandelbar ist für mich nicht verhandelbar - für einen Bl sind das nur Worte. Nimmts das Gegenüber ernst, folgt Empörung.

Die gezielte Destabilisierung äußert sich in so Formulierungen wie: "Du weißt mal wieder nicht, worüber Du redest..." - impliziert: das ist bei dir immer so, Du weißt nix, ich weiß es eh besser, Du bist eh dumm, Dich muß ich eh nicht ernst nehmen, Dir werde ich zeigen, daß ich hier die Macht habe. Oder noch besser und beliebter: "Das hast Du falsch in erinnerung..." - das destabilisiert am schönsten, weil der Partner irgendwann seinen eigenen Wahrnehmungen nicht mehr glaubt und dann der Bl tatsächlich die "macht" hat. Die beziehung bekommt aufgrund der Unberechenbarkeit der BL ein klares GEfälle, weil sich der partner an moralisch ethische Normen hält, der BL aber nicht. Der Partner geht aber davon aus, daß der andere es auch tut. Das Ende ist Verwirrung.

Für mich ist es nicht mehr so, daß sie unverständlich agieren. Sie funktionieren nach einem klaren und unflexiblen Muster, daß sie selber nicht erkennen können - das ist ja ein Teil der Störung- die Unfähigkeit ein Selbstbild in Übereinstimmung mit den Fremdbildern zu bekommen.

So wie Du schriebst, kann der BL den Partner prima verwirren. Du reißt Dir ein Bein aus, machst Dir Sorgen, um dir dann zu Hause entgegenbringen zu lassen, was denn nun los sei....impliziert: Was hast DU denn nun schon wieder, sei nicht so überempfindlich, was ist denn nur los, hab Dich nicht so.....das sind die nonverbalen Aussagen, die dann rüber kommen. Und Du fragst Dich tatsächlich, was denn nun los ist und reflektierst Dein Verhalten. Das dauert ne weile, bis man das Muster versteht und nicht mehr mitspielt.
Die nonverbalen Vorwürfe eignen sich dann auch noch bestens für die projektive Identifikation. Du verhälst Dich am Ende so, wie es eigentlich der BL tut und erhälst die Vorwürfe, die eigentlich dem BL gemacht gehören. Damit darf der Bl Dich dann auch noch schwarz sehen, weil Du ja so unglaublich schwierig bist und unangenehme persönlichkeitsanteile hast. Und schwups ist er sein problem wieder los.

Echt genial dieses System, einfach genial widerlich. Das Schlimme ist nur, sie glauben es selber, sie wollen es so nicht und sind dennoch so. Naja - ich bin da durch und werde mich zukünftig von Wahrheitsverdrehern fernhalten, bzw. mir solche suche, die die Dinge so sehen und wahrnehmen wie ich.

Ach ja - noch ein super Trick: Als ich dann hinter das System stieg und ihn damit übrigens sehr vorsichtig und tatsächlich rücksichtsvoll konfrontierte, kam die Aussage: Hör bloß auf, mich zu analysieren, das klappt bei mir nicht, dann bin ich weg. Das ist der nächste Schritt. Klappt alles andere nicht, dann bleibt ja noch die emotionale Erpressung, denen man dann gelegentlich durch Wutausbrüche, Liebesentzug und Aussagen wie "das brauche ich jetzt" (beispielsweise ein paar Tage "ABstand"....äh - mit wem???) den erforderlichen Nachdruck verleihen kann, damit der Partner endlich wieder richtig funktioniert.

Ich bin da ein wenig zynisch. ich bitte mir das nachzusehen, aber das System ist einfach so funktional, daß man es auch mal aufzeigen muß.


viktoria"
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
"Mechanismen einer Borderline-Beziehung


Wie der Titel schon besagt möchte ich euch meine Erfahrungen aus einer Borderlinebeziehung berichten. Ich tue dies nicht um mir Luft zu machen, meine Mitmenschen zu nichten oder aus Genugtuung.

Ich möchte schlichtweg nicht dass sich jemand sein Leben in ähnlicher Weise verbaut wie ich es getan habe. Desweiteren habe ich sehr von diesem Forum profitiert und möchte mit meinen Beiträgen etwas zurückgeben.

Ich bin in recht jungen Jahren Vater geworden. Bis zu diesem Zeitpunkt lebte ich schon einige Jahre mit der späteren KM zusammen in einer kleinen Wohnung.

Anmerkung : Dies hier sind meine persönlichen Erfahrungen. Die empirische Grundlage fehlt völlig und es ist in keinster Weise repräsentativ. Den Begriff „Borderliner“ verwende ich hier der Verdeutlichung halber und keinesfalls zur Verallgemeinerung.

Erste Anzeichen für eine Borderlineerkrankung nahm ich schon zu Beginn der Beziehung war, kannte allerdings damals den Begriff der Krankheit noch nicht. Die Anzeichen waren absolutes „Schwarz-weiß-Denken“ auch auf Personen bezogen. Wenn jemand „schwarz“ war konnte er tun was er wollte, jede Handlung und sei sie noch so selbstlos war irrelevant und wurde nicht registriert.

Hinzu kommt die absolute Unfähigkeit wirkliche Kompromisse einzugehen. Da die Welt eines Borderliners aus hell & dunkel besteht und die Fähigkeit zur kritischen Eigenreflexion fehlt, fühlt er sich wenn er/ sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat im Recht. Dieser Standpunkt wird bis aufs Messer verteidigt. Das ist kein Scherz.

Desweiteren fehlt jede Form des Unrechtsbewußtseins. Falls doch soetwas wie scheinbare Reue zu Tage tritt ist diese nur gespielt und dient der Beschwichtigung sowie der Manipulation.

Ein Borderliner hat keine eigene Persönlichkeit. Was man sehen kann ist nichts weiter als Fassade. Die Moral- und Wertvorstellungen des aktuellen/potentiellen Partners werden übernommen und als die eigenen ausgegeben. Ganz böse Falle : Mann glaubt die Traumfrau gefunden zu haben weil man ja so ähnlich tickt und auf der gleichen Wellenlänge ist.

Empathie fehlt völlig. Das bißchen was an Einfühlungsvermögen da ist, dient nur der Manipulation. Dies äußert sich z.B. dadurch dass besonders gutes Zuhören vorgetäuscht wird und gaaanz viel Verständnis aufgebracht wird. Man kann einen ganz einfachen Test durchführen : Lass die Frau einfach mal einschätzen was du selbst in einer bestimmten Situation tun würdest ; wie du auf etwas reagierst.

Der Borderliner hat eine Negativerfolgsquote von nahezu 100 %. Man selbst ist geneigt zu glauben es müsste jedem dieses einfache Muster förmlich ins Auge springen : Tu`immer das Gegenteil und du liegst richtig. Diese Verhaltensform des Borderliners lässt sich leicht mit Dummheit oder Stumpfsinn verwechseln. Es klingt unglaubwürdig, ist aber leider bittere Realität.

Wie beschrieben fühlt sich der Borderliner absolut im Recht bei dem was er tut bzw. einfordert. Zum Erreichen des Ziels ist jedes Mittel Recht. Sie/er nimmt keine Rücksicht ob dein Ruf leidet und es gibt keine Hemmschwelle was Intimitäten betrifft, d.h. intimste Probleme, und damit meine ich wirklich alles, werden nach außen getragen und mit Dritten besprochen und später wenn du von der „weißen“ Seite auf die „dunkle“, aus Sicht des Borderliners, „wechselst“ gegen dich verwendet.

Ein Borderliner übernimmt keine Verantwortung für seine Handlungen bzw. sein Verhalten. Es sind immer die anderen Schuld. Abgegebene Versprechen haben keine Bindung.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Fähigkeit Sachverhalte inhaltlich & chronologisch richtig wiederzugeben sehr eingeschränkt ist. Ein Borderliner nimmt sich selbst als „weiß“ wahr, d.h. selbst wenn er sich objektiv daneben benommen hat wird er/sie den Sachverhalt vor Dritten verklären um selbst gut dazustehen und Zuspruch zu erhalten.

Als Konsequenz bedeutet es dass der Borderliner von Dritten gesagt bekommt wie toll er/sie ist und es vom Partner/in berechtigte Kritik gibt. Der Partner gerät „auf die dunkle Seite“ weil er kein unbeschränktes Lob verteilt wie der Rest der Menschheit.

Das hat zur Folge dass die Partnerschaft kippt. Alle Entscheidungen werden nicht mehr mit dem Partner besprochen bzw. getroffen sondern mit Dritten. Vorsicht vor Chatprogrammen aller Art.

Ein weiteres Problem ist der Hang zur Gewalttätigkeit. In meinem Fall war es so, dass ich bei Streitereien daran gehindert wurde den Raum zu verlassen. Ich wurde von der Tür mit vollem Körpereinsatz zurückgeschubst, mein T-Shirt zerissen bis auf die blanke Brust und habe blutige Striemen im Gesicht gehabt.

In solchen Situationen hast du als Mann nicht viele Möglichkeiten : Du kannst sie nicht einfach wie eine hysterische 0815-Zicke festhalten und bändigen. Ein Borderliner hat Schiß und steigert sich in soetwas hinein bis er/sie Todesangst hat.

Du kannst nur durch die Tür marschieren ohne anzuhalten oder lässt die Szene über dich ergehen. Ich wiege fasst 100 kg, bin 1,87 groß und trainiert.

Vorsicht ist geboten beim Thema Geld. Ein Borderliner ist an einer „heilen Welt“ interessiert und lebt diese auch. Er/sie blendet unliebsame Probleme einfach aus. Wenn man zusammen lebt kann es schon einmal vorkommen das man einen gutversteckten Stapel ungemütlicher Post findet. Ein gemeinsames Konto kommt einem finanziellen Harakiri gleich.

Egal was passiert, nach außen ist sie das liebe kleine Mädchen mit den großen Kulleraugen (Kindchenfaktor) dem übel mitgespielt wurde.

Was ich nicht beobachten konnte war selbstverletzendes Verhalten.

Dafür aber Gefühlsausbrüche wegen Kleinigkeiten. Ein „ich hasse dich und bring dich um“ gehörte dazu. Zerstörung deines Eigentums ist dabei obligatorisch.

Borderliner sind geschickt in der Darstellung der eigenen Person nach außen. Durch jahrelange Übung sind sie routiniert im Umgang mit anderen Menschen. Es ist nach meiner persönlichen Erfahrung nahezu unmöglich einen Borderliner aus der Reserve zu locken und ihn/sie vor anderen vorzuführen damit bei den Umstehenden der Groschen fällt.

Es wird kleinlichst und mit höchster Akrebie darauf geachtet das ja kein anderer mitbekommt was der Borderliner mit dir macht.

Es ist die totale Nichtung deiner Person sobald du „dunkel“ bist. Es gibt keine Grenze und der Borderliner kann sich nicht bremsen. Alles – ohne Tabus – wird an dir negiert, auch vor Dritten. Intellektuelle Fähigkeiten, sexuelle Vorlieben, persönliche Ängste, Wünsche, Hoffnungen und Ziele werden gegen dich verwandt.

Es ist die Politik der verbrannten Erde. Freunde, Familie, Kollegen, Arbeitgeber werden gegen dich aufgebracht. Ziel ist die völlige Isolation und der finanzielle Ruin.

Bei einer Trennung werden Vernunft, Kompromissbereitschaft und Freundlichkeit als Schwäche ausgelegt. Dieser Frauentyp will sich reiben und braucht den totalen Krieg ; sie kennt es so und nur auf diese Weise fühlt sie sich wohl. Egal wer die Trennung wollte - Du bist Schuld. Du hast den Borderliner alleine gelassen und ihm die Bindung versagt, die er schon nicht von seiner Mutter erhalten hat. Ein Borderliner kann nicht alleine sein, er bekommt Angst die sich bis zur Existenzangst steigern kann.

Es ist deswegen nicht verwunderlich, dass sie praktisch nahtlos einen neuen Partner hatte.

„Es findet sich immer ein Dummer der den Papa macht“.
So ist es.

Zu Beginn der Beziehung ist der Neue der „weiße Reiter“ und wird beinahe glorifiziert – ging mir auch so. Der tiefe Fall danach ist umso härter.

Versucht ihre Exfreunde kennenzulernen oder wenigstens ihren Bekanntenkreis auszuquetschen wie es denn euren Vorgängern ergangen ist.

Ich habe dies getan. Der Ex ist natürlich ein Schwein, hat sie geschlagen, verwaltigt usw. . Ich Idiot sah das arme kleine Mädchen mit den großen Kulleraugen. Mein Nachfolger sieht sie auch so. Der Kreislauf schließt sich und das Staffelholz ging an den Nächsten.

Wie also schützt man sich gegenüber einem Borderliner ?


Ersteinmal muß man diesen als solchen erkennen. Selbst für ein trainiertes Auge ist dies garnicht so leicht. Gröbstes Merkmal ist das ausgeprägte Schwarz-weiß-Denken. Unbedingt herausfinden wie es euren Vorgängern ergangen ist – alle verfügbaren Quellen checken!

Hat sie einen ausgeprägten Geltungsdrang ? Vereinnahmt sie euch völlig ? Braucht sie offensichtlich Drama ? Immer sind die anderen Schuld ?!?

Es ist die Kombination dieser Faktoren - kein Anspruch auf Vollständigkeit – die Mißtrauisch machen sollte. Checkt auch unbedingt die Dauer ihrer bisherigen Beziehungen ab.

Das fatale ist, das dies nur Anhaltspunkte sind. Es ist sehr allgemein gefasst – aber es hat sich für mich zur Schnellerkennung bewährt.

Wenn ihr nur den kleinsten Zweifel habt, versucht euer Gegenüber loszuwerden. Geht nicht den leichten, den bequemen Weg. Im Falle einer Trennung zahlt ihr bitterlich drauf.

Der beste Schutz ist ein selbstbewußtes, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Häufige Zielgruppe von Borderlinern sind Menschen mit schwachem Selbstbewußtsein und dafür umso größerem Verantwortungsbewußtsein.

Abschließend möchte ich betonen, dass die Grenzen fließend sind und nicht alle Symptome auftreten müssen.

Dass ich keinen Umgang mit meinem kleinen Sohn habe dürfte niemanden mehr verwundern.

Good luck !!!



Der Bücker der Nation"
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
Tags: !
Sponsored post
Beschreibung eines beispielhaften Ablaufs innerhalb einer Borderline-Beziehung

"Nehmen wir hierzu J. und K. (J. Borderline-Störung, weiblich)

J. ist in der Tagesklinik und ist zeitlich verhindert ein dringendes Telefonat zu führen. Ohne J. zu informieren nimmt es K. in die Hand und macht für sie den
Termin in der Hoffnung J. Stress abzunehmen und sie zu unterstützen. Hinzu kommt das J. wie jeder Borderliner die Dinge vor sich herschiebt, (nun muss man,
zum Verständnis, erwähnen das es um einen weiteren Termin bei der Polizei wegen Missbrauch (Vergewaltigung geht.)

Das Ergebnis: J. dreht auf 180, fühlt sich hintergangen (natürlich weil sie im Prinzip erwischt wurde wieder mal alles vor sich her zu schieben). Keine Erklärung
seitens K. hilft. Im Gegenteil es folgen Vorwürfe, dass ihr Selbstbewusstsein jetzt noch weiter runter ist und alle sie behandeln wie ein Baby. Im weiteren
Verlauf erfolgt dann die Abwertung jeglicher in der Beziehung noch gestern gut gewesenen Dinge, natürlich auch jeglicher Hilfe die K. je geliefert hat. Dies z.B.
mit dem Satz " ich habe dich nie um Hilfe gebeten". Als nächstes geht J. in die Provokation und und wie Borderliner provozieren können weiß jeder der je in
einer solchen Beziehung steckte. Da kann kommen " du hast mich doch nie geliebt, du liebst mich doch gar nicht, du wolltest doch nie wirklich ein Kind mit mir,
usw." Als nächstes kommt dann die Selbstabwertung die natürlich fein mit dem geschehen Missbrauch verwoben wird. " ich bin eine Hure, ich wollte es doch so".
Jegliches Aufbauen und Dagegensprechen hilft hier nichts. Nun kommt der erste Dolch ins Herz " ich werde zur Polizei gehen und X entlasten, denn ich wollte es
ja, ich werde es immer wieder tun, denn ich bin so".

Das Ihnen hier der Borderliner eine eindeutige und auch wahre Information gibt, ahnen Sie nicht im geringsten.
Sie (K) drehen mittlerweile völlig am Rad und wissen nicht mehr ein noch aus. Stecken im Zwiespalt. Legen Sie auf sind Sie Täter nach dem Prinzip " ha, ich
wusste es doch, du bist auch nur wie alle ändern", legen Sie nicht auf gehen Sie an Ihre psychischen Grenzen.
Aber weiter im Geschehen. J. reagiert wie jeder von Ihnen bereits bemerkt hat psychotisch. Das heißt sie kann die Realität nicht mehr sehen. Der Weg in die
Psychose selbst ist nicht mehr weit. Nachdem die Selbstabwertung nun durch ist, kommt die Suizidankündigung. Bei einem Borderliner (Borderline-Störung)
wissen Sie nie ob diese wahr gemacht wird. In der Regel, dies sagte ich bereits, nicht da es ein Hilfeschrei ist. Die Unterscheidung allerdings wie weit der
Borderliner psychotisch reagiert fällt am Telefon sehr schwer. Rufen Sie die Polizei sind Sie wieder der Täter ("denn Sie haben diese ihm auf den Hals gehetzt")
dies wird er später sagen). Das Sie sich Sorgen machen sieht ja der Borderliner nicht denn er hat schon aboespalten. Er sieht seine Umwelt nicht mehr.
Unter Umständen hört K. (Sie) "lass mich in Ruhe, die Beziehung ist endgültig vorbei, es gab nie eine Beziehung, du hast mich manipuliert, dass wollte ich gar
nicht, ich habe erkannt das ich mit dir nicht glücklich werden kann, meine Gefühle zu dir sind weg", usw.

Nun fängt das Spiel erst richtig an.
J. sagt K. wie sie es machen will (Suizid) und wann. Dann kommen SMS " Zettel liegt auf dem Tisch, alles steht drauf, mach's gut, ich wünsche dir ein schönes
Leben, such dir eine die zu dir passt, vielleicht im nächsten Leben, nehme kein Handy mit, liegt auf dem Tisch, brauchst gar nicht versuchen mich zu erreichen,
mich wird keiner finden, usw."
K (Sie) schon völlig am Boden zerstört, kann keinen klaren Gedanken fassen. Egal was K. nun tun würde es wäre verkehrt. Die meisten der männlichen Partner
halten einem solch enormen emotionalen Druck in diesem Moment nicht stand und betrinken sich oder machen sonst etwas, nur um diesen Schmerz los
zu werden.
Machen wir uns nichts vor, in dieser Hinsicht sind die meisten Männer Weicheier und brechen zusammen wie ein Kartenhaus. Denn alles an was Du als Mann
geglaubt hast verliert sich in einem Nebel der Hilflosigkeit und Ohnmacht. "Du konntest nicht helfen, sie nicht halten, nicht beschützen. Was ist deine Liebe
denn wert?" Diese oder ähnliche Gedanken werden in Ihrem Hirn aktiviert. Das Sie gerade fein säuberlich in das Spinnennetz der schwarzen Witwe eingesponnen
werden begreifen Sie nicht einmal ansatzweise.
Aber weiter.
Auf einmal klingelt das Telefon. K. geht ran und was hört er? Ihre Musik (Engel fliegen einsam), reden ist unmöglich. Der Borderliner verstärkt hier sehr gezielt
Ihr Gefühl das er es, den Suizid, tun wird, zumal K. eine SMS bekommt, " so und soviel Tabletten habe ich drin drin, fahre jetzt Auto bis es klappt". Natürlich
sieht der Borderliner nicht was er anrichten kann, denn er könnte sonst wen überfahren. K. ist verzweifelt, auch hier wieder — nein der Borderliner denkt und
kann nicht daran denken wie es K. (Ihnen) geht. Abgespalten. Dieses Spiel geht jetzt über Stunden. Bis Sie heulend wie ein Hund aufgeben, einlenken oder
sonst etwas tun, nur damit es aufhört.

Was kann K. tun?
Solange die SMS funktionieren weiß er sie lebt. Er hat nur 3 Möglichkeiten.

1.    Variante: Entweder er setzt J. unter Druck und spekuliert darauf das sie noch empfindet und der psychotische Zustand langsam abgeklungen ist11 entweder du
fährst jetzt nach Hause und wir reden dann, oder es ist endgültig vorbei" (hier geht er das Risiko ein J. schaltet auf stur, welches die Regel ist — doch
J. weiß nicht wie weit sie gehen kann)

2.    Variante : " ok, fahr doch vor die Mauer ist mir doch egal" — die Gefahr ist hierbei — "ha, ich wusste doch das ich dir egal bin, danke das du es mir
so einfach machst" und tut es

3.    Variante: sich auf nichts mehr melden, egal welche Anrufe oder SMS. (Gefahr hierbei ist" keiner liebt mich, was soll ich noch hier?" und tut es)

Ein Rezept gibt es leider nicht und jeder der in eine solche Situation kommt muss für sich selbst entscheiden. Die inneren Vorwürfe und Schuldgefühle kann
Ihnen keiner nehmen. Doch über eines sollten Sie sich im Klaren sein. Nicht Sie haben sich in diese Situation gebracht sie wurde fein sauber von Ihrem
Gegenüber gesteuert, und auch wenn K. nicht den Termin gemacht hätte, so hätte es an anderer Stelle genauso geknallt.

Aber kommen wir noch einmal auf J. zurück.
K. entscheidet sich für die erste Variante. Nun kommt J. in's emotionale Schleudern, denn mit dieser Reaktion hat sie nicht gerechnet, (grübel, eigentlich sollte
doch K. (Sie) emotional zusammenrutschen wie immer)
K. hat den Spieß umgedreht. J. Hilfeschrei und Provokation hat also nicht so funktioniert wie sie sich das, und hier haben Borderliner eine emense bildhafte
Vorstellungskraft, vorstellte. Natürlich sagt sie nicht "ok. ich fahre jetzt nach Hause". Soll doch K. noch eine Weile zittern, denn er war ja derjenige der J. weh
tat. Sie erinnern sich? Er hatte sie hintergangen. Ergo hört er eine ganze Weile gar nichts. Nun entscheidet sich K. für die 2. Variante und sagt J. das es ihm
reicht.

Jetzt wird es aber eng für J. So schreibt sie eine SMS " bin wieder zu Hause, ich denke DU wolltest reden?" Damit dreht sie die Geschichte wieder. Sie war also
Ihnen (k) gegenüber so gnädig sich nicht zu töten.

Nun ruft K. an und die beiden sprechen über das Geschehene. J. wird einsichtig und macht sich ganz klein. Bittet um Verzeihung, lässt sich allerdings die
Hintertür offen es wieder zu tun. (emotionale Erpressung) Dies (die Einsicht) kann einige Stunden oder Tage anhalten. Bei der Sie natürlich, wie immer, an die
Ewigkeit glauben.

Jetzt folgt die Omnipotenzphase (Omnipotenz = Allmacht) des Borderliners. Das heißt J. behandelt K. wie ein Gebrauchsstück, dies kennt J. (die Borderline-
Störung) von sich aus der Vergangenheit und weiß sehr genau wie man damit Menschen manipulieren kann. Wenn sie Lust hat zu antworten (SMS) dann tut sie
es, wenn nicht dann eben nicht.

In der Regel ist es so, dass Sie wenn der Borderliner nicht will, Sie auch nicht mit ihm reden können. Dann unterbindet er auch jede Möglichkeit der
Kommunikation, egal mit welchen Mitteln. Sein Motto ist "ich will / ich will nicht". Alles oder nichts. Schwarz oder weiss. Jetzt will ich reden, und dann gibt er
auch keine Ruhe, oder es wird gleich auf Trennung gegangen. So, (siehe vorherige Seite), ist bei Ihnen erst mal alles durcheinander. Anders ausgedrückt, Ihr
Spannungs- Erregungsniveau ist sehr weit, am Rande des Kollapses, oben, ihre Nerven bis aus äußerste gereizt, Sie befinden sich nicht mehr in der Mitte.
Just in diesem Moment kommt der Borderliner und verlangt mit Ihnen zu reden, oder die sofortige Versöhnung, natürlich in Form der Symbiose. Bitten Sie ihn
jetzt um Zeit haben Sie die Katastrophe. Sie sind im Zwiespalt und haben kaum eine Wahl. Beides unterliegt einer massiven Forderung seitens des
Borderliners. Geben Sie nicht nach beginnt das Borderlinespiel wieder von vorne. Geben Sie in der Versöhnung nach bekommt er wieder ein Stück mehr Macht
und für Sie ist es keine 100%ige, da Sie nicht verarbeiten konnten. Lassen Sie sich auf die Kommunikation ein können Sie sich ausmalen das diese im Moment
von vornherein zum scheitern verurteilt ist.

Sicher haben Sie schon bemerkt das Sie sich innerhalb der Beziehung ständig rechtfertigen müssen und zwar für alles und den überzogenen massiven
Forderungen nachgeben müssen. Das befriedigt sein Macht und Kontrollbedürfnis, da Sie es natürlich tun.
In eine normalen Beziehung pegeln sich Verhaltensmuster und Kommunikationsmuster aufeinander ein. Durch das nicht vorhersehbare, instabile, Verhalten
eines Borderliners, bzw. der Borderline-Störuno. ist dies in solchen Beziehungen unmöglich. Grundlage einer tragfähigen Beziehung ist aber die funktionierende
Kommunikation bzw. Interaktion beider Partner.

Jeder Mensch kommuniziert. Man kann nicht nicht kommunizieren. Die Kommunikation ruht auf zwei Säulen, der verbalen und der nonverbalen. Die verbale
macht nur ca. 15% aus. Das schwierige ist, dass der Borderliner immer zwei, sich widersprechende (Ambivalenz). Botschaften sendet. (Paradoxum der
Kommunikation')"
http://www.borderlinezone.org/beziehung/beziehung1/beziehung1.htm
.. Sie kann es nicht besser ..
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
"Für manche mag das ja ein anregendes Spiel sein. Wenn aber Kinder entstehen, die zusätzlichen Stress bringen und eigene Bedürfnisse haben und dann noch eine Trennung stattfindet, durch die eine Borderlinerin eine gigantische Machtfülle frei Haus in die Hand bekommt, dann ist das Spiel unter Garantie aus und es wird ernst. Sehr ernst.

Keine Familiengründung mit Borderlinern, sonst reisst man jemand in dieses "lustige Spiel", der unter die Räder kommt: Kinder"
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
Reposted fromMoonTide MoonTide
Reposted fromMoonTide MoonTide
2374 2884
Reposted frometerycznie eterycznie viaMoonTide MoonTide
"natürlich sind die bordis spannende partner, weil sie eben nicht so langweilig sind wie normale menschen. die ziehen übrigens auch immer die gleichen partner an, also menschen mit einem großen verantwortungsgefühl, das besonders wenn es in kombination mit einem schwachen ego daherkommt, ein ideales tummelfeld für die marotten des borderliners ist. natürlich kann man sich auf einen borderliner einlassen und hoffen ihn zu ändern (=zu therapieren). eine realistische perspektive ist das jedoch nicht. warte mal ab, in welche richtung sich das entwickelt. es gibt speziell für borderline-angehörige eine reihe von webseiten die sich mit genau dem thema beschäftigen. da gibt's dann guten rat, wenn einem die ganze chose böse um die ohren fliegt.

also bis zur therapie hatte es meine ex auch geschafft. die hat sie dann aber recht zügig abgebrochen, weil sie lieber heiraten und kinder haben wollte. außerdem würde ihr partner sicher glücklich machen, dafür hat man den ja. wir haben uns dann getrennt. obwohl sie wirklich sehr hübsch ist, und - wenn sie nicht gerade durchdreht - eine sehr charmante person ist, hat sie bis heute meines wissens weder mann und kinder. und das ist schon ein paar jahre her. manchmal, wenn ich mit meiner aktuellen partnerin eine kleine meinungsverschiedenheit habe, muss ich innerlich grinsen. sie ist dann meist auf 180 und ich denke mir nur: kein nervenzusammenbruch, kein stundenlanger weinkrampf, keine selbstmorddrohungen die nur auf mein rücksichtsloses verhalten zurückzuführen sind, was ist denn das? da war ich von der boderline-ex schon anderes gewohnt. auch spontane besäufnisse weil ich was falsches gesagt habe, gibt's nicht mehr und die pulsadern will sich auch keiner mehr wegen mir aufschneiden. ach, ich hab' noch ganz vergessen, dass die aktuelle partnerin auch nicht versucht den ganzen freundeskreis gegen mich aufzuhetzen und mich als gewalttäter darzustellen, wenn ich nicht so funktioniere wie sie will. sie geht dann auch nicht fremd, oder hält sich noch einen parallelfreund, das ist alles irgendwie viel transparenter als ich es von früher gewohnt bin. ist also alles in allem inzwischen viel langweiliger, gefällt mir aber eigentlich ganz gut. denn wenn man sich auf seinen partner verlassen kann, ist das eine feine sache. bei der borderlinerin kann man sich im allgemeinen nur auf das nächste drama verlassen, sonst auf gar nichts. eigentlich bin ich kein gläubiger mensch, aber seitdem ihr versuch mir auf den letzten metern noch ein kind anzuhängen fehlgeschlagen ist, danke ich dem lieben gott jeden abend dafür, dass er da seine hand drübergehalten hat und das mit der schwangerschaft nichts geworden ist. ich hab' nichts gegen kinder, aber ein kind mit einer borderlinerin ist wirklich fatal, dann spukt die den rest des lebens in der umgebung herum und das ist wirklich eine gruselige vorstellung.

in einem muss ich dir wirklich zustimmen: schutzbedürftig sind die armen kleinen bordis natürlich und eine einnehmendes wesen haben sie auch. denn sonst würde sich ja niemand diesen affentanz antun. aber vielleicht klappt das bei euch ja mit der therapie, es gibt ja einen kleinen prozentsatz, der die therapie nicht abbricht. ich wünsche dir viel erfolg bei deinem vorhaben und auch sonst alles gute."
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
"ein paar monate, ok dann warte mal ab... in den ersten jahr war bei mir auch alles toll. mit depressinen und wutanfällen sowie anderen macken die sich nach ca. 3 Moanaten das erste mal bemerkbar machten konnte ich auch umgehen. sie war auch liebevoll und hilfsbedürftig, verschmust und immer für mich da. ich war auch der meinung weil sie durch mich nicht mehr selbstverletzt hat, würd alles besser werden. doch irgendwann muss sie ihren druck anders kompensieren und dann geht das anlügen, manipulieren, ausnutzen, kontrolieren, betrügen, fremdgehen, schlechte gewissen einreden, sexuelle frustration und die kaufsucht los... dann wirst du dir wünschen du hättst sie nie kennengelernt!!! ebwohl, in meinem fall ist es sogar so das ich sie trotz der ganzen sachen die sie mir angetan hat weiter für mich gewinnen will und rede mir immer wieder alles schön. sie wird dich versuchen abhängig zu machen und dann saugt sie dich aus wie ein vampier. das ist zwar etwas überspitzt formuliert aber vieleicht wirst du es bald am eigenen leib spüren. du wirst selber völlig irre. zweifelst an dir selber und machst dir ständig vorwürfe. depressionen und verschlimmerung in deinen privat- sowie berufsleben werden sich bemerkbar machen. für ein paar monate oder ein paar wochen wird sich dann wieder alles bessern und du denkst dir: man sie ist halt manchmal so weil sie die erkrankung hat. doch bei der nächsten borderlein atacke wird es noch häftiger!!!! ich empfehle dir dringend in eine selbsthilfegruppe zu gehen und bzw. genaustens zu informieren auf was du dich da genau einläßt... ich habe meine freundin auch im internet kennegelernt und dachte mir nur weil ich ein paar lektüren gelesen habe bin ich stark genug dafür. doch ich habe mich da gewalltig getäuscht!!!
als vor ein paar tagen dann unsere fast 2 jährige beziehung in die brüche gegangen ist, vermutlich weil ich ihr nicht das kind machen wollte was sie sich so sehr gewünscht hat, habe ich gemerkt wie verdammt süchtig ich nach ihr bin. am liebsten wäre ich jetzt so blöd und würde ihr das kind machen was sie haben will, doch das wäre der dümmste fehler den ich begehen würde.... aber ich lasse mich überraschen, ich denke es kann dazu kommen das sie sich wieder meldet und es nochmal versuchen will !!! denn borderliner ändern immer wieder ihre einstellung zu gefühlen und ihre denkensweise, es sind die perfekten schauspieler. sie studieren dich eine weile und wissen dann wie sie dich nehmen müssen um das zu bekommen was sie wollen!!!
ich wünsche dir trotzdem viel kraft und glück das du mehr erfolg haben wirst!!"
Mechanismen einer Borderline-Beziehung
2519 3b29 800
Reposted fromtohuwabohu tohuwabohu
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.
(PRO)
No Soup for you

Don't be the product, buy the product!

close
YES, I want to SOUP ●UP for ...